Das Rezept gegen

-liches Halbwissen.

Das Rezept

gegen

-liches

Halbwissen.

Apothekerinnen und Apotheker mixen Salben und verkaufen Tabletten? Wenn du dieses Bild von einer Apotheke hast, brauchst du dringend ein Update. Und bist hier genau richtig. Das Berufsbild »Apothekerin« hat sich enorm gewandelt. Apotheken sind so gar nicht verstaubt, sondern komplett digitalisierte Gesundheitszentralen und dort wirken die, die den Überblick haben, und wissen, was wirklich hilft – also du als Apothekerin. Hier erfährst du alles Wichtige rund um Ausbildung und Beruf - und welche spannenden Jobs es in der Apotheke noch gibt.

Weißt du eigentlich, wie die beste Mischung aus Chemie und Bio heißt? Finde es heraus zum TAG DER PHARMAZIE am 20. März 2024 an der Uni Jena.

Eignungstest

Bist Du für den Beruf Apothekerin geeignet?

SPANNEND, SICHER, REAKTIONSFREUDIG:

WERDE GESUNDHEITSPROFI

Was mache ich als Apothekerin?

  • Du informierst und berätst zu allen Fragen rund ums Arzneimittel – von Anwendung bis Wechselwirkung.
  • Du unterstützt Patientinnen mit pharmazeutischen Dienstleistungen wie Blutdruckmessung oder erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation.
  • Du bist Ansprechpartnerin für zahlreiche Gesundheitsfragen, z. B. Ernährung, Suchtbekämpfung u. v. m.
  • Als Apothekeninhaberin trägst du auch kaufmännische und Personalverantwortung.

Wie sind meine Chancen?

  • Apothekerinnen sind äußerst begehrt – (d)ein Arbeitsplatz ist dir also jederzeit sicher.
  • Das Berufsbild ist vielseitig – dir stehen ganz unterschiedliche Einsatzbereiche offen.
  • Apothekerinnen genießen hohes Ansehen und viel Vertrauen – du hast einen Beruf, auf den du stolz sein kannst.

Wo kann ich als Apothekerin arbeiten?

  • in öffentlichen Apotheken
  • in Krankenhausapotheken
  • in der pharmazeutischen Industrie
  • in Prüfinstitutionen
  • in der Verwaltung
  • an Forschungsinstitutionen und Universitäten
  • in der Lehre
  • in Fachverlagen / für Fachzeitschriften

Was mache ich als Apothekerin?

  • Du informierst und berätst zu allen Fragen rund ums Arzneimittel – von Anwendung bis Wechselwirkung.
  • Du unterstützt Patientinnen mit pharmazeutischen Dienstleistungen wie Blutdruckmessung oder erweiterte Medikationsberatung bei Polymedikation.
  • Du bist Ansprechpartnerin für zahlreiche Gesundheitsfragen, z. B. Ernährung, Suchtbekämpfung u. v. m.
  • Als Apothekeninhaberin trägst du auch kaufmännische und Personalverantwortung.

Wie sind meine Chancen?

  • Apothekerinnen sind äußerst begehrt – (d)ein Arbeitsplatz ist dir also jederzeit sicher.
  • Das Berufsbild ist vielseitig – dir stehen ganz unterschiedliche Einsatzbereiche offen.
  • Apothekerinnen genießen hohes Ansehen und viel Vertrauen – du hast einen Beruf, auf den du stolz sein kannst.

Wo kann ich als Apothekerin arbeiten?

  • in öffentlichen Apotheken
  • in Krankenhausapotheken
  • in der pharmazeutischen Industrie
  • in Prüfinstitutionen
  • in der Verwaltung
  • an Forschungsinstitutionen und Universitäten
  • in der Lehre
  • in Fachverlagen / für Fachzeitschriften

Erstmal

reinschnuppern?


Aber gerne – mach einfach ein Praktikum! Wo in deiner Nähe Plätze frei sind, sagt dir die LAKT-Praktikumsbörse. Schau doch gleich mal rein.

Vorlesungen mit

-effekt: Studier Pharmazie!

Vorlesungen mit

-effekt:

Studier Pharmazie!

Regelstudienzeit: 4 Jahre

Im Pharmaziestudium zum Apotheker oder zur Apothekerin verknüpfst du Wissen aus den Naturwissenschaften und der Medizin, um Medikamente in ihrer Wirkungsweise zu verstehen. Du gewinnst einen Einblick in die Erforschung von Arzneimitteln und ihrer sicheren Abgabe an Patientinnen und Patienten.Wenn du gerne naturwissenschaftlich arbeitest und Interesse an pharmazeutischen Sachverhalten hast, ist Pharmazie ein attraktiver Studiengang mit hervorragenden Berufschancen.

Du möchtest mehr über die Bewerbung und das praktische Jahr erfahren?

Ein beruf, für den du

WErde PTA!

Ein beruf,

für den du

WErde PTA!

Pharmazeutisch Technische Assistentinnen und Assistenten sind in der Apotheke oftmals die erste Anlaufstelle für Kundinnen und Kunden, die medizinischen Rat suchen, bevor es in die ärztliche Praxis geht. Du arbeitest selbstständig unter der Verantwortung von Apothekerinnen, bist für die Pflege des Sortiments zuständig, erstellst individuelle Spezialrezepturen, die nicht im Handel erhältlich sind und vieles mehr. Wenn du Abwechslung und Spannung im Mix aus Naturwissenschaften und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen suchst, ist der Beruf PTA genau das Richtige für dich.

Du möchtest mehr über die Tätigkeitsbereiche und Ausbildungsstellen erfahren?

für den beruf

Apothekerin

Geeignet?


Frage 1 von 10

Bist Du naturwissenschaftlich interessiert?

Frage 2 von 10

Bist Du präzise?

Frage 3 von 10

Bist Du pharmazieinteressiert?

Frage 4 von 10

Bist Du technikbegeistert?

Frage 5 von 10

Bist Du neugierig?

Frage 6 von 10

Bist Du zahlenverliebt?

Frage 7 von 10

Bist Du hilfsbereit?

Frage 8 von 10

Bist Du gesundheitsbewusst?

Frage 9 von 10

Bist Du verantwortungsvoll?

Frage 10 von 10

Bist Du empathisch?